nach oben Ort d. Erbinformation DNA oder Proteine? Aufbau der DNA Proteinbiosynthese Chromatographie Sichelzellanämie Mutationen Modifikationen Ein-Gen-ein-Enzym Gentechnologie Mitose Ident. Replikation Karyogramm Meiose Down-Syndrom

horizontal rule

Karyogramme informieren über Zahl und Form der Chromosomen

Anzahl, Größe und Gestalt der Chromosomen sind für jede Art typisch.

Der normale Chromosomensatz des Menschen besteht aus 46 Chromosomen; 44 Autosomen und 2 Gonosomen (XX oder XY); 
Kurzschreibweise: 46 , XX für das weibliche 46 , XY für das männliche Geschlecht.

Im Karyogramm werden die Autosomen zu Paaren geordnet. Die Paare teilt man nach Größe und Form in sieben Gruppen auf und nummeriert sie der Größe nach durch. Durch Farbstoffe lassen sich charakteristische Banden anfärben, die jedes Chromosom eindeutig charakterisieren. Die beiden Gonosomen werden meistens gesondert den anderen gegenübergestellt.

Die Gesamtheit der Metaphase-Chromosomen bildet den Karyotyp.

 

Normaler  Karyotyp eines Mannes mit 46, XY


(Bildquelle: Knippers, R.  1996: Molekulare Genetik, 6.neubearbeitete Auflage , Georg Thieme Verlag Stuttgart - New York, ISBN 3-13-477006-7)

horizontal rule


Linda A. G., Dez. 2000